AKTUELLES

Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen

Redebeitrag von Shamla aus Afghanistan

Am Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen (25. November), war Mina Ahadi Gast bei der Veranstaltung „Break the chain, stop the pain / Aufstehen gegen Gewalt an Frauen! Macht mit!“ in Essen.
Shamla, eine junge Afghanin hat da eine Rede gehalten, die wir hier auf Deutsch und Persisch veröffentlichen.

Liebe Frauen,
wir Frauen aus Afghanistan und Iran werden oft in rückständigen Familien geboren. Sogar unsere gut ausgebildeten Familien sind konservativ und traditionell. Für unsere Leute ist das Bild von einer guten Frau oder einem guten Mädchen, wenn sie immer „Ja“ sagt. „Ja, okay, das mache ich gerne.“ Weil wir Frauen uns gut und brav zeigen möchten, akzeptieren wir logische und unlogische Traditionen, rationale und unrationale Wünsche, ohne einmal an uns und unsere Würde zu denken. Wir sind niemals glücklich in unseren Leben, weil wir nach den Wünschen von Anderen leben. Schon bevor wir sterben, sind wir tot. Für einen guten Ruf in unserer Gesellschaft geben wir unsere Träume auf. Wir entwickeln keine Kapazitäten. Wir denken, wir sind noch weniger wert als die Hälfte eines Mannes. Wir kennen niemals unsere innerliche Anmut und von Kindheit an werden wir vorbereitet, ein Opfer der patriarchalische Gesellschaft zu sein.

weiterlesen

Zehn Jahre Zentralrat der Ex-Muslime – „Wir sind islamkritisch“

Wer als Moslem geboren wird, bleibt nach islamischen Verständnis sein Leben lang seiner Religion treu. Die gebürtige Iranerin Mina Ahadi sieht das anders.
Sie gründete vor zehn Jahren den Zentralrat der Ex-Muslime in Deutschland. Ihre Organisation sei aber nicht islamfeindlich, sagte sie im Dlf.
Mina Ahadi im Gespräch mit Susanne Fritz (Deutschlandfunk, Tag für Tag)

Hat der Artikel Ihnen gefallen? Dann sagen Sie es weiter

„Eine der wichtigsten politischen Bewegungen weltweit“

Am Freitag feierte der Zentralrat der Ex-Muslime mit vielen internationalen Gästen sein 10-jähriges Bestehen. Seit seiner Gründung vertritt der ZdE Menschen, die dem Islam abgeschworen haben, er macht auf deren weltweite Bedrohung aufmerksam und setzt sich für die Durchsetzung von Menschenrechten ein.

Die Gründung des Zentralrats der Ex-Muslime (ZdE) im Jahr 2007 war ein Tabubruch. Es war das erste Mal, dass sich ehemalige Muslime öffentlich und organisiert zur Apostasie, zum Abfall vom Glauben, bekannten – ein aus radikal-islamischer Sicht todeswürdiges Verbrechen. Nach dem Vorbild des deutschen Zentralrats der Ex-Muslime bildeten sich in den vergangenen zehn Jahren Councils of Ex-Muslims in vielen anderen Ländern.

weiterlesen

Hilfe für säkulare Flüchtlinge

Broschüre "Säkulare Flüchtlingshilfe"

Ein neu gegründeter Verein unterstützt geflüchtete Ex-Muslime in Deutschland
Ich hatte das Gefühl, Saudi-Arabien nie verlassen zu haben!„.
Mit diesen Worten charakterisierte die Ex-Muslimin Rana Ahmad die Situation in dem Kölner Flüchtlingslager, in dem man sie nach ihrer Flucht aus Saudi-Arabien untergebracht hatte.
Die besonderen Probleme von Ex-Muslimen, die vor dem politischen Islam nach Deutschland geflüchtet sind und in Flüchtlingslagern mit streng gläubigen Muslimen zusammenleben müssen, werden noch immer sträflich ignoriert.
Um diesen Missstand zu beheben, wurde in Köln der Verein „Säkulare Flüchtlingshilfe“ gegründet, der am vergangenen Freitag beim internationalen Festakt „10 Jahre Ex-Muslime“ der Öffentlichkeit vorgestellt wurde.

weiterlesen

10 Jahre Ex-Muslime:
Die Geschichte einer internationalen
Menschenrechtsbewegung

10 Jahre Widerstand gegen den politischen Islam
10 Jahre Ex Muslime

Der Film „10 Jahre Ex-Muslime“ dokumentiert die Geschichte einer internationalen Menschenrechtsbewegung. Am Anfang war das Wort, heißt es in einem einschlägig bekannten Text. In diesem Fall hieß das Wort „Ex-Muslim“. Es trat im Jahr 2007 mit der Gründung des „Zentralrats der Ex-Muslime“ in die Öffentlichkeit und verbreitete sich rasant über den gesamten Globus. Heute findet Google unter diesem Stichwort mehr als 3,5 Millionen Einträge – ein Hinweis auf den Erfolg der Ex-Muslimen-Bewegung, deren Geschichte nun erstmals in einem Film dokumentiert wird.

weiterlesen