Home News

Islamkritiker beziehen gemeinsam Stellung

Richard-Dawkins-FoundationIn einer gemeinsamen Erklärung fordern bekannte Islamkritiker einen politischen Kurswechsel der deutschen Regierung. Nicht nur der islamistische Terrorismus, sondern auch die dahinterstehende Ideologie des politischen Islam müsse entschieden bekämpft werden.
Humanistischer Pressedienst – Säkulare Erklärung zum politischen Islam, 10. August 2016

weiterlesen
Hat der Artikel Ihnen gefallen? Dann sagen Sie es weiter

RDF Talk – Interview mit Mina Ahadi

Die Richard Dawkins Foundation für Vernunft und Wissenschaft im deutschsprachigen Raum unterstützt den „Zentralrat der Ex-Muslime“.
Richard-Dawkins-FoundationAm 5. August 2016 trafen sich die Sprecherin der RDF, Ramona Wagner und die Vorsitzende des Zentralrat der Ex – Muslime, Mina Ahadi, in Köln. Die beiden Frauen haben ein Konzept erarbeitet, wie man den atheistischen und säkularen Flüchtlingen helfen kann, mit Menschen in Kontakt zu treten, die ihr Weltbild teilen.

weiterlesen
Hat der Artikel Ihnen gefallen? Dann sagen Sie es weiter

Fragen zum Islam

Der Islam sieht eine Apostasie nicht vor, und im Koran steht, dass sie mit dem Tod bestraft werden soll. Seit der Gründung des Zentralrates der Ex-Muslime stehen Sie unter Polizeischutz. Haben Sie bezüglich der islamischen Terrorgefahr keine Angst um Ihre Sicherheit?

Ich bin seit mehr als 40 Jahren Ex-Muslim. Als ich 15 Jahre alt war, habe ich den Koran gelesen und sehr viel über diese Religion nachgedacht, ich habe damals abgeschworen. Vor Chomeini war Apostasie und Ex-Muslim zu sein nicht so problematisch, denn das damalige iranische Regime, eine Monarchie, hatte andere Feindbilder….

weiterlesen

Islamkritikerin über die AfD: „Die Luft ist schmutzig geworden

foto: apa/epa/jensen

Interview: Michael Vosatka – 26. Mai 2016, 12:10 | derStandard.at

Ex-Muslimin Mina Ahadi: „Wenn man den Islam kritisiert, hat man Probleme mit den linken Intellektuellen“

Das Treffen zwischen der islamophoben Partei „Alternative für Deutschland“ (AfD) und dem Zentralrat der Muslime in Deutschland (ZMD) in Berlin endete am Montag nach kurzer Zeit in einem programmierten Eklat.

weiterlesen
Hat der Artikel Ihnen gefallen? Dann sagen Sie es weiter