presseberichte

Zentralrat der Ex-Muslime verurteilt scharf Kölner Moschee-Bau

Leipzig (ots) – Die Entscheidung des Kölner Stadtrates zum Bau einer Großmoschee ist auf scharfe Kritik des Zentralrates der Ex-Muslime gestoßen. „Ich bin empört über diese fatale Entscheidung. Alle aggressiven Tendenzen, die es im Islam gibt, wurden ausgeblendet und schöngeredet. Hier geht es nicht um die Unterstützung für eine Religion sondern um die Stärkung einer Bewegung, die Menschenrechte ignoriert“, sagte Zentralratsvorsitzende Mina Ahadi der „Leipziger Volkszeitung“ (Sonnabend-Ausgabe).

weiterlesen
Hat der Artikel Ihnen gefallen? Dann sagen Sie es weiter